Pflegefachkraft Fernstudium

Pflegefachkraft Fernstudium

Sie arbeiten bereits in der Pflege und möchten sich neben dem Beruf weiterbilden? Sie wollen neu in diesen Bereich einsteigen? Dann kommt für Sie ein Pflegefachkraft Fernstudium infrage. Mit welchen Inhalten Sie sich beschäftigen, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind und wie Ihre Karrierechancen stehen, erfahren Sie hier.

Was machen Sie nach einem Pflegefachkraft Fernstudium?

Nach einem Pflegefachkraft Fernstudium sind Sie in der Lage, bedürftige Menschen pflegerisch zu betreuen. Dies schließt die Körperpflege, die medikamentöse Versorgung, aber auch die richtige Ernährung mit ein. Je nach Fernlehrgang haben Sie ebenso die Möglichkeit, sich zur verantwortlichen Pflegekraft zu qualifizieren. In diesem Fall sind Sie nicht nur für die Betreuung der hilfsbedürftigen Menschen verantwortlich, sondern kümmern sich auch um die Planung sowie Organisation von Abläufen. Außerdem ermitteln Sie den jeweiligen Pflegebedarf Ihrer Schützlinge und regeln die gewissenhafte Dokumentation der Behandlungen beziehungsweise Leistungen. Typische Einsatzorte für Sie als Pflegefachkraft sind Krankenhäuser, soziale Betreuungsdienste oder stationäre Pflegeeinrichtungen wie Altenheime.

Anbieter Pflegefachkraft Fernstudium

Inhalte & Dauer

Im Bereich Pflegefachkraft bieten die Institute ausschließlich nicht-akademische Fernlehrgänge an, die zwischen einem und 18 Monaten dauern. Diese vermitteln Ihnen Basiskenntnisse zum Einstieg in den Pflegesektor oder dienen als Weiterbildung beispielsweise für Alten- oder Krankenpfleger, die sich in der Pflege intensiver schulen und verantwortungsvollere Aufgaben übernehmen möchten.

Je nach Anbieter und Umfang des Angebots unterscheiden sich auch die Inhalte. Das ist insbesondere der Fall, wenn Sie sich für einen Fernlehrgang entscheiden, der Sie für spezielle Gebiete wie die häusliche Pflege, das Schmerzmanagement oder die Wundversorgung qualifiziert. Unter anderem beschäftigen Sie sich mit folgenden Themengebieten:

  • Pflegewissenschaften
  • Pflegemethoden
  • Kommunikation
  • Gesprächsführung
  • Rechtliche Grundlagen

Darüber hinaus eignen Sie sich abhängig vom Fernstudienangebot Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre an. Teilweise absolvieren Sie außerdem ein Praktikum, in welchem Sie die Abläufe in einer Gesundheitseinrichtung kennenlernen.

Wie Sie die erlernten Inhalte nach dem Fernstudium einsetzen, sehen Sie im Video.

Prüfung & Abschluss

Damit Sie zum Abschluss ein Zertifikat Ihres Anbieters erhalten, steht für Sie in den meisten Fällen eine gesonderte Leistungsabfrage an. In der Regel erwartet Sie eine schriftliche sowie mündliche Prüfung. Teilweise müssen Sie zusätzlich in einer praktischen Übung überzeugen. Einige Institute verleihen Ihnen das Zertifikat bereits, wenn Sie alle anstehenden Aufgaben im Laufe des Pflegefachkraft Fernstudiums erfolgreich absolviert haben.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Die Voraussetzungen können je nach Anbieter leicht variieren. So haben Sie unter anderem die Möglichkeit, ein Pflegefachkraft Fernstudium mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung beispielsweise zum Kranken-, Alten- oder Heilerziehungspfleger sowie Berufserfahrung von 2 Jahren zu beginnen. Manchmal lassen Sie die Institute auch mit einer Berufsausbildung, einem Hochschulabschluss oder einer aktuellen entsprechenden Tätigkeit zur Weiterbildung zu.

Bei aufeinander aufbauenden Kursen weisen Sie zuvor nach, dass Sie die vorangegangenen Seminare erfolgreich absolviert haben. Einige Anbieter fordern hingegen ein Mindestalter von 18 Jahren, mindestens den Hauptschulabschluss sowie einen erfolgreich belegten Erste-Hilfe-Kurs. Manche Fernschulen setzen keine bestimmten Qualifikationen voraus. Durch die unterschiedlichen Anforderungen lohnt es sich für Sie, bei den jeweiligen Instituten Infomaterial anzufordern oder die Voraussetzungen per Telefon zu erfragen.

Neben den beruflichen Aufnahmebedingungen helfen Ihnen auch spezielle persönliche Eigenschaften, die Weiterbildung sowie Ihr späteres Aufgabengebiet zu meistern. Da Sie mit Menschen arbeiten, sollten Sie in erster Linie empathisch sein und sich gut in andere hineinversetzen können. In diesem Zusammenhang spielen auch Kommunikationsfähigkeiten eine große Rolle. Sofern Sie eine leitende Position einnehmen, ist Organisationstalent von großem Vorteil. Außerdem bringen Sie Interesse an betriebswirtschaftlichen Fragestellungen mit, sofern Sie auch für die Abrechnung medizinischer beziehungsweise pflegerischer Leistungen verantwortlich sind.

Alte Frau mit Gehhilfe

Was kostet ein Pflegefachkraft Fernstudium?

Möchten Sie ein Pflegefachkraft Fernstudium beginnen, sollten Sie sich vorab nach den finanziellen Aufwendungen erkundigen. Diese liegen für die nicht-akademischen Fernlehrgänge zwischen 130 € und rund 4.000 €. Sofern Sie zusätzlich zu Ihrem Selbststudium Präsenzseminare besuchen, kommen gegebenenfalls weitere Kosten für die Anfahrt, die Unterbringung sowie die Verpflegung am Standort des Instituts auf Sie zu.

Gehalt & Karriere

Die Berufsaussichten stellen sich als sehr gut dar, denn es herrscht ein großer Bedarf an Pflegekräften - insbesondere durch das stetig zunehmende Alter der Gesellschaft. Allerdings steht dieser Berufszweig auch immer wieder bezüglich der häufig zu übermäßigen Arbeitsstunden, der körperlichen Belastung sowie der vergleichsweise geringen Bezahlung in der Kritik.

Als Pflegefachkraft sind Sie hauptsächlich für die pflegerische Betreuung Ihrer Schützlinge verantwortlich und übernehmen je nach Qualifikation auch Managementaufgaben. In dieser Position kommen Sie nicht nur im häuslichen Umfeld der Menschen als mobiler Dienst zum Einsatz, sondern finden auch eine Anstellung in folgenden sozialen Einrichtungen:

  • Krankenhäuser
  • Arztpraxen
  • Altenpflegeheime
  • Gesundheitszentren
  • Wohnheime für behinderte Menschen

Ihr späteres Gehalt hängt entscheidend von Ihrer Qualifikation, Ihrer konkreten Stelle in der Einrichtung sowie der Größe des Unternehmens ab. Grundsätzlich erhalten Pflegefachkräfte ein durchschnittliches Einkommen von etwa 2.400 € brutto monatlich. Arbeiten Sie bei einer Institution, die tarifgebunden ist, beispielsweise im öffentlichen Dienst, erwarten Sie im Durchschnitt etwas über 2.600 €. Verfügen Sie über mehrere Jahre an Berufserfahrung, kann Ihr Verdienst auf 3.000 € brutto und mehr ansteigen.

Weitere Fernstudiengänge

Wie hilfreich war diese Seite?

Das sagen andere:
Gesamtbewertung: 4.7
Bewertungen: 31